Ringworm ist eine sehr ansteckende Hautpilzinfektion. Es kann alle Individuen und sogar Tiere betreffen. Während des Infektionsstadiums des Ringwurms produzieren sie Pilzsporen, die auf andere übertragen werden können. Wenn Sie Pilzsporen ausgesetzt sind, besteht ein hohes Risiko, dass Sie einen Ringwurm entwickeln. Aber Ringwürmer sind behandelbar und Ringwurm-Heilmittel sind sehr hilfreich, um Pilzsporen zu entfernen und abzutöten.

Es ist sehr wichtig, die Pilze abzutöten und die Ausbreitung von Ringwürmern auf Ihren Körper und andere Menschen oder Tiere zu verhindern. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen werden:

– Führen Sie regelmäßig eine Desinfektion der Umwelt durch. Es ist wichtig, eine saubere Umgebung aufrechtzuerhalten, da Pilzsporen überall vorhanden sein können, insbesondere an Orten, denen die infizierte Person ausgesetzt war. Bleichmittel sind in jedem Haushalt üblich und bei der Desinfektion der Umwelt sehr effektiv. Sie müssen nur eine 1:10 Bleich- und Wasserlösung herstellen und diese zur Dekontamination von Böden und Oberflächen verwenden. Dies tötet die Pilzsporen effektiv ab und verhindert deren Übertragung.

– Verwenden Sie ein Vakuum mit HEPA-Filtern. Der HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Absorbing or Arrestance) entfernt mindestens 99,97% der in der Luft befindlichen Partikel wie Staub und Pilze. Es ist sehr nützlich beim Reinigen von Teppichen und Polstermöbeln, um Pilzsporen zu entfernen.

– Infizierte Haustiere isolieren. Es ist sehr wichtig, Ihr infiziertes Haustier von anderen Tieren zu trennen. Sie sollten das infizierte Haustier nicht berühren oder mit ihm in Kontakt kommen, da Sie sich mit den Pilzsporen infizieren können, die den Ringwurm verursachen. Wenden Sie sich an den Tierarzt Ihres Haustieres, um festzustellen, welche Art der Behandlung Ihrem Haustier bei der Lösung seines Ringwurms hilft.

– Teilen Sie keine persönlichen Artikel. Teilen ist eine gute Handlung, aber wenn Sie Ringwürmer haben, ist es ein großes Nein, Ihre persönlichen Gegenstände an andere weiterzugeben. Ihre Sachen sind mit Pilzsporen kontaminiert. Sie sollten sie aufbewahren und mit Bleichmittel desinfizieren.

– Halten Sie einen sauberen Körper. Pilze gedeihen in schmutzigen Bereichen. Die richtige persönliche Hygiene sollte beachtet werden, um die Ausbreitung des Ringwurms auf Ihrer Haut zu verhindern. Es ist auch wichtig, nach der Behandlung Ihres Ringwurms und nach dem Berühren oder Behandeln Ihres infizierten Haustieres regelmäßig die Hände zu waschen, da Sie daraus Pilzsporen erhalten können.

– Behalten Sie einen schweißfreien Körper bei und tragen Sie bequeme Kleidung. Pilze gedeihen in heißen und feuchten Bereichen Ihres Körpers wie Achselhöhlen, Leisten und Bereichen, die Falten aufweisen, insbesondere bei übergewichtigen Personen. Sie sollten sich trocken halten und enge Kleidung vermeiden.

– Verwenden Sie ein natürliches Mittel gegen Ringwürmer. Natürliche Mittel gegen Ringwürmer haben sich als wirksam gegen Ringwürmer erwiesen und sind absolut sicher in der Anwendung. Es handelt sich um Heilkräuter, die Blätter oder extrahiertes Öl zur Heilung von Ringwurm verwenden, wie Kurkuma (Curcuma longa), Kokosöl (Cocos nucifera), Senfkörner (Brassica nigra), Cassia-Blätter (Cassia fistula), Basilikumblätter (Ocimum sanctum), Buteasamen (Butea monosperma) und Papayasamen (Carica papaya). Sie werden direkt über dem Ringwurmpflaster aufgetragen. Karotten (Daucus carota) und Spinatsaft (Spinacea oleracea) sind ebenfalls hilfreich bei der Behandlung von Ringwürmern, da sie große Mengen an Beta-Carotin enthalten, die sich sehr gut für die Hautpflege eignen.

– Topische Cremes auftragen. Topische Cremes sind wirksam bei Ringwürmern mit milden Symptomen. Sie sind rezeptfreie Medikamente, die helfen, Ringwurmsymptome zu lindern und Pilze abzutöten, die Ringwürmer verursachen. Die topische Behandlung sollte 2 bis 4 Wochen dauern, um die Pilze wirksam auszurotten. Zu den topischen Medikamenten gehören Miconazol (Micatin, Desenex, Daktarin, Monistat-Derm und Decocort), Clotrimazol (Mycelex und Lotrimin) und Terbinafin (Lamisil AT, Lamisil und Lamisil Dermgel).

– Antimykotische Pillen verabreichen. Antimykotische Pillen sind eine systemische Behandlung für schwere Fälle von Ringwurm. Es wird empfohlen, Ihren Arzt zu konsultieren, damit Sie über die richtige Dosierung und Dauer der Behandlung mit oralen Antimykotika informiert werden. Antimykotische Pillen umfassen Griseofulvin (Gris-PEG, Grifulvin V, Fulvicin P / G und Griseofulicin), Itraconazol (Sporanox und Sporanox PulsePak), Terbinafin (Lamisil) und Fluconazol (Diflucan).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein