Die Luftverschmutzung in Innenräumen ist ein ernstes Problem in der Hotellerie. Studien haben gezeigt, dass der Schadstoffgehalt in der Innenluft höher ist als in der Außenluft. Außerdem verbringen die Menschen fast 90% der Zeit in Innenräumen, was beweist, dass Innenräume eine Hauptquelle für die Exposition gegenüber Luftschadstoffen sind. Die Gesundheit der Mitarbeiter und der Gäste wird stark von der Luftqualität im Verwaltungsbüro des Hotels und in Innenräumen beeinflusst.

Folgen einer schlechten Raumluftqualität

Eine schlechte Luftqualität kann folgende Folgen haben:

o Verlust der Aufmerksamkeit und Produktivität der Arbeitnehmer,

o Verschlechterung der gesundheitlichen Auswirkungen,

o Erhöhte Energie- und Wartungskosten für Gebäude.

Eine schlechte Luftqualität im Hotel wirkt sich auch auf die Innenausstattung des Gebäudes aus. Häufige Auswirkungen sind:

– Formen,

– Beschädigte Tapete,

– Verzogene Türen und Fenster,

– Weniger effizientes Heizwerk.

Wenn die Luftqualität im Gebäude nicht gut ist, bedeutet dies, dass die Luft im Hotel entweder trocken oder feucht ist.

Trockene Atmosphäre kann Folgen haben wie:

o Sauerstoffmangel, der zu Müdigkeit führt,

o Atemprobleme,

o Polierte Oberflächen werden stumpf

o Schäden an Holzmöbeln und -zubehör.

Wenn die Atmosphäre feucht ist, können folgende Konsequenzen auftreten:

o Zunahme der Schimmelpilzsporen

o Atemwegserkrankungen

Verbesserung der Luftqualität

Saubere und frische Luft in Ihrem Hotel zu haben, ist ein gutes Geschäft. Zu den grünen Ideen für umweltfreundliche Hotels gehört die Einführung von Frischluft in Hotels. Eine Vielzahl von Möglichkeiten hilft Ihnen, frische Luft in Hotels einzuführen:

1. Reinigung aller Teile des Luftsystems: Alle Teile der Heizung und des Luftsystems, einschließlich Spulen, Kanäle und Lüfter, müssen gründlich gereinigt werden.

2. Reinigung der Polster: Die Polster auf den Sofas, Stühlen, Teppichen usw. müssen gereinigt werden.

3. Schockbehandlung mit hohem Ozongehalt: Um verbleibende Bakterien oder Schimmelpilze im Raum abzutöten, muss eine Schockbehandlung mit hohem Ozongehalt abgeschlossen werden.

4. Aufbringen eines reinen Schutzschilds auf den Raum: Um zu verhindern, dass sich Mikroorganismen an den Oberflächen festsetzen, ist es ein Muss, den Raum mit einem Spray abzuschirmen, das eine elektrostatische Barriere bildet.

5. Luftreinigungssystem: Ein Luftreinigungssystem (Filtersystem) hilft, etwa 98-100% der Bakterien zu entfernen und hält die Raumallergie frei.

6. Umhüllung von Matratzen und Kissen: Matratzen und Kissen in Bezug auf Bezüge verhindern, dass Hausstaubmilben Allergien auslösen.

7. Verwendung allergikerfreundlicher Reinigungsmittel: Um den Raum für Allergiker gesund zu halten, sollten die Räume mit allergikerfreundlichen Reinigungsmitteln gereinigt werden.

Eine andere Lösung, um das Problem der Luftqualität anzugehen, besteht darin, rauchende Mitarbeiter zu verpflichten, außerhalb des Gebäudes zu rauchen. Durch die Änderung der Lüftungsgeräte des Hotels zur Belüftung der Frischluft wird auch die Luftqualität verbessert. Weitere Faktoren, die die Luftqualität beeinflussen, sind Teppichboden, Reinigung und Wartung von HLK-Systemen. Wenn Sonnenlicht in Räume gelangt, können Gerüche entfernt werden. Das Aufstellen von Pflanzen außerhalb des Korridorbereichs kann zur Verbesserung der Luftqualität beitragen.

Warum saubere / frische Luft?

Saubere / frische Luft hilft Ihnen, sich zu verbessern:

o Die Erfahrung Ihrer Gäste,

o Arbeitsbedingungen und Leistung des Personals.

Die Umsetzung von Programmen zur Luftqualität in Innenräumen kommt sowohl den Mitarbeitern als auch dem Hotel zugute. Die Bereitstellung einer sicheren und sauberen Umgebung für die Gäste erhöht auch den Wettbewerbsvorteil.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein