Recycling ist heutzutage ein großes Thema in den Nachrichten. Jeder sucht nach Wegen, umweltbewusster zu sein, aber es kann sich schwierig und invasiv anfühlen. Zum Beispiel markiert Seattle die Mülleimer der Bewohner, wenn sie nicht genug recyceln oder kompostieren. Die Bewohner glauben, dass dies ihre Privatsphäre und ihre Persönlichkeitsrechte verletzt. Gibt es eine Möglichkeit, ohne Kopfschmerzen und äußere Einflüsse zu recyceln?

Lösungsmittelrecycler halten auch große Unternehmen sauber

Die Antwort lautet: Ja, dank Lösungsmittelrecyclern – Destillationsanlagen, die recycelbare Materialien in Lösungsmittellösungen auflösen, die von verschiedenen Branchen verwendet werden können. Lösungsmitteldestillationsgeräte sind in den Modellen IST, DIGIT und ECOPLUS für kleine, mittlere und große Mengen erhältlich.

Diese Maschinen können während eines vierstündigen Zyklus 105 Gallonen Material recyceln. Dies hält selbst die größten Unternehmen sauber und umweltfreundlich, ohne überschüssiges Wasser oder Strom.

Automatisierte Recycler geben den Mitarbeitern Zeit

Für besonders große Unternehmen gibt es auch automatisierte Modelle, die genauso funktionieren wie ECOPLUS-Systeme. Sie leiten Abfälle und wiederverwertbare Materialien direkt in Vorratsbehälter und leiten den ganzen Tag über sauberes Wasser und andere Produkte ab.

Ein Geschäftsinhaber kann dieses Modell in ein vorhandenes System einbinden, ohne das gesamte System zu überarbeiten. Die Abfallentladung des kontinuierlichen Modells erfolgt freihändig, sodass die Mitarbeiter mehr Zeit für Aufgaben aufwenden können als für die Entsorgung von Müll und Wertstoffen.

Destillationssysteme reduzieren Papierkram und Gebühren

Unternehmen in allen Bereichen sollten auch die Verwendung fortschrittlicher Destillationssysteme in Betracht ziehen. Branchenexperten haben festgestellt, dass das Recycling auf Wasserbasis die EPA-Papiere und Gebühren senkt. Darüber hinaus senken Lösungsmittelrecycler die Arbeitskosten, da die Arbeitnehmer keinen Abfall entsorgen müssen. Dies kann auch die Moral erhöhen; Saubere Unternehmen wirken sich positiv auf die Arbeitsqualität und -einstellung aus.

Da gefährliche Abfälle direkt in einen Lösungsmittelrecycler geleitet werden können, sind die Arbeitnehmer insgesamt sicherer. Schließlich sind die Reinigungsergebnisse konsistenter als bei anderen Produkten oder Abfallbewirtschaftungsplänen, bei denen häufig Abfälle zurückbleiben oder recycelbare Materialien nicht ordnungsgemäß verwendet werden.

Es gibt praktisch kein Unternehmen, das von einer Lösungsmitteldestillation nicht profitieren kann. Hersteller von Möbeln bis hin zu Booten und Autos verwenden Lösemitteldestillationssysteme, da beim Bau so viel Abfall und potenziell gefährliche Materialien entstehen. Restaurants und andere Gastgewerbebetriebe können ihre Lebensmittel- und Papierabfälle mit Lösungsmitteldestillationsgeräten reduzieren. Lösungsmittelrecycler sind sogar für Kliniken und Krankenhäuser sicher, da sie den Bedarf an medizinischem Personal für den Umgang mit Körperflüssigkeiten, Chemikalien und anderen gefährlichen Materialien verringern.

Letztendlich hängt die Auswahl der richtigen Recyclinglösung für Ihre Bedürfnisse von vielen Faktoren ab. Daher kann es erheblich hilfreich sein, sich etwas Zeit zu nehmen, um Voruntersuchungen in dieser Richtung durchzuführen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein